Unterlegkeile

Unterlegkeile

LkWs und ihre Sicherheitsausstattung Millionen von LKWs bewegen sich jährlich auf deutschen Autobahnen. Kaum ein PKW- Fahrer kann die Gefahr eines LKWs richtig einschätzen, wenn das Fahrzeug mit technischen Mängeln behaftet, oder auch nur die Grundausstattung unzureichend ist. Da die LKWs jedoch nicht nur aus Deutschland kommen, oder dort zugelassen sind, besteht hier eine sicherheitsrelevante Lücke im Frachtverkehr.

Unterlegkeile Wissenswertes & Praxis

Materialien

Materialien
Unterlegkeile gibt es sowohl aus Kunststoff wie auch aus Metall und beide Varianten haben Ihre Vor- und...
Weiterlesen

Gesetzliche Bestimmungen

Gesetzliche Bestimmungen
Alle auf unseren Straßen zugelassenen Kraftfahrzeuge müssen mit zwei voneinander unabhängigen...
Weiterlesen

 

Unterlegkeile – Grundausstattung für LKWs

Unterlegkeile – Grundausstattung für LKWsWas muss bei der Ladungssicherung alles beachtet und mitgeführt werden? Es muss gewährleistet sein, dass der Aufbau des LKW für Schwergutlasten ausgelegt ist, wenn diese transportiert werden. Weiter sind für eine Ladungssicherung Rutschmatten, Abspannbretter in ausreichender Anzahl, sowie genügend Spanngurte von Vorteil. Wenn die Ladungssicherung auch vor Ort bei der Spedition von einem Verlader vorgenommen wird, so ist während der Fahrt der Fahrer für die Sicherheit der Verladeeinheit zuständig und der Ansprechpartner der Polizei bei einer Kontrolle. Werden hier Verlademängel festgestellt, haftet auch der Fahrer und muss an Ort und Stelle nachbessern. Aus diesem Grunde ist es wichtig, von allem für die Verladung wichtigen Hilfsmittel, ausreichend auf dem LKW mitzuführen. Ein paar Leerpaletten können manchmal auch sehr hilfreich sein.Die Auslegung einiger Länder in Hinsicht auf die Sicherheit lassen zu einem Großteil sehr zu wünschen übrig.

Aus diesem Grunde führt die Autobahnpolizei auch sehr viele Kontrollen auf Autobahnen durch, mit zum Teil erschreckendem Ergebnis. Diese Kontrollen führen teilweise bis zur Stilllegung des LKWs. Vielfach hapert es nicht nur an der Fahrzeugtechnik sondern schon an der Mitnahme der Grundausstattung, oder der Ladungssicherung.Wie muss eine Grundausstattung für einen LKW beschaffen sein? Pro Zugmaschine zwei Unterlegkeile, weitere zwei Unterlegkeile pro Anhänger oder Auflieger. Je nach Größe der Zugmaschine und Anhänger müssen die Unterlegkeile dem Radius der Reifen entsprechen. Eine Warnweste pro Fahrer und Mitfahrer, ein Verbandskasten, zwei Warndreiecke oder zwei Warnlampen. Es besteht auch die Möglichkeit einer Warnlampe und einem Warndreieck.ADR- Ausrüstung, Schutzbrille, Augenspülflasche. Bei Flüssigtransporten (Gefahrgutabhängig) Gesichtsmaske oder Atemschutzmaske, Ganzkörperanzug, säurefeste Stiefel, Handlampe, zwei 6kg mit gültiger Abnahme und Plombe versehene Feuerlöscher, Schaufel, Besen, einen Auffangbehälter, sowie eine Isolierdecke.

Weiterhin gehört zur Grundausstattung ein geeichter Fahrtenschreiber auf dem die Lenkzeiten und Ruhezeiten abgerufen werden können. Neuerdings gehören auch mobile Internetzugänge zu einem LKW –Zubehör, um die Konversation zwischen Fahrer und Dispatcher zu erleichtern. Hilfreich sind natürlich auch Navigationsgeräte. Auch wenn es in der Praxis nicht immer der Fall ist, so hat jeder Fahrer der Führerscheinklassen C1, C1E, C und CE die Fähigkeit der Sicherheitsvorschriften in der Ladungssicherung, als auch der Nutzung des Kraftfahrzeuges erworben. Dieses schließt auch die Berechnung von Nutzlast, Nutzvolumen und Verteilung einer Ladung mit ein.

Mehr Sicherheit durch Unterlegkeile

Sinn und Zweck von Unterlegkeilen für Kraftfahrzeuge und Anhänger: Unterlegkeile sind stabile, annähernd dreieckig geformte Blöcke aus Metall oder Kunststoff, mit denen die Räder von abgestellten Kraftfahrzeugen oder Anhängern blockiert und so gegen Wegrollen gesichert werden können.

Mehr Sicherheit durch UnterlegkeileDer Gesetzgeber hält diese Art der Sicherung für so wichtig, dass sie in die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung Eingang gefunden hat: Laut § 41 StVZO müssen Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als vier Tonnen und zweiachsige Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 750 kg einen Unterlegkeil mitführen, drei- und mehrachsige Fahrzeuge und Sattelanhänger sogar zwei. Selbst die Unterbringung der Keile während der Fahrt ist gesetzlich geregelt. Von dieser Gesetzesvorschrift sind allerdings Personenkraftwagen und die meisten Anhänger nicht betroffen. Ist es dennoch auch für den Fahrer eines Pkws oder eines kleineren Anhängers sinnvoll einen Unterlegkeil anzuschaffen? Diese Frage kann eindeutig mit Ja beantwortet werden.

Der Nutzen eines Unterlegkeils ist zwar für die Bewohner von bergigen oder auch nur hügeligen Gegenden offensichtlicher als für Flachländer. Auch wenn ein am Hang geparktes Auto normalerweise durch die angezogene Handbremse und den eingelegten Gang ausreichend gesichert ist – zusätzliche Sicherheit kann nicht schaden. Es ist schließlich auch schon vorgekommen, dass eine Bremse versagte oder durch Kinder oder Tiere im Wagen gelöst wurde. Kleinere Anhänger dagegen sind meist nicht mit einem eigenen Bremssystem ausgestattet und können daher nur dann von ihrem Zugfahrzeug abgekoppelt und einzeln abgestellt werden, wenn man sie durch Unterlegkeile am Wegrollen hindert.

Aber auch im Flachland kann man nicht überall völlig ebene Flächen erwarten. Leichte Steigungen finden sich an vielen Stellen, und außer den natürlich vorkommenden gibt es auch noch die von Menschen gemachten, wie zum Beispiel Einfahrten oder Hofflächen, die wegen des Wasserabflusses leicht geneigt sein müssen. Vermutlich braucht man als Fahrer eines Pkws mit kleinem Anhänger nicht jeden Tag einen Unterlegkeil oder eine Antirutschmatte zur Sicherung von Transporten. Aber es wird doch immer wieder zu Situationen kommen, in denen man diese Zubehör gut gebrauchen kann. Dann ist es sehr praktisch, wenn man vorgesorgt hat.

 

 

UNSERE TOP-PRODUKTE

Knotenkette K-32, verzinkt
2,14 €inkl. MwSt. ¹ 1,80 €exkl. MwSt. ¹
Gummiradkeil / Unterlegkeil STRONG, Nenngröße 46
30,82 €inkl. MwSt. ¹ 25,90 €exkl. MwSt. ¹
  • ab 5 Stk. 29,89 € inkl. MwSt.
  • ab 10 Stk. 29,27 € inkl. MwSt.
  • ab 50 Stk. 28,68 € inkl. MwSt.
Radkeil Kunststoff, gelb, Nenngröße 46
18,45 €inkl. MwSt. ¹ 15,50 €exkl. MwSt. ¹
Radkeil Kunststoff, gelb, Nenngröße 53
19,64 €inkl. MwSt. ¹ 16,50 €exkl. MwSt. ¹
  • ab 5 Stk. 19,04 € inkl. MwSt.
  • ab 10 Stk. 18,45 € inkl. MwSt.
  • ab 50 Stk. 18,25 € inkl. MwSt.

Jetzt alle Unterlegkeile und Radkeile anzeigen lassen!
Unterlegkeile