Fassicherung für eine professionelle Ladungssicherung von Fässern

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

Techniken und Materialien für die Fasssicherung

Techniken FasssicherungDer Verlader sollte, insbesondere beim Transport von Gefahrgut wie etwa Säure, vor der Verladung zunächst prüfen, ob alle Deckel der Fässer ordnungsgemäß verschlossen sind. Anschließend muss entschieden werden, welche Technik bei der Transportsicherung angewandt werden soll. Ladungssicherung ist stets abhängig vom Gewicht, Inhalt und verwendeten Transportträger. Zumeist werden Fassgüter einzeln oder zu mehreren auf Paletten gesichert, wobei von der Bildung von Ladeeinheiten gesprochen wird. Hierbei kommen, je nach Gewicht, verschiedene Bänder für die Umreifung, Zurrgurte oder Fasshauben mit Gummizug  zum Einsatz. Die Hinweise zu den Zugkräften und zur zulässigen Bruchlast (LC, Lashing capacity) der Gurte, die sich etwa am Gurtband des Zurrgurtes befinden, müssen bei der Sicherung mit den tatsächlich auftretenden und zuvor berechneten Kräften beim Transport verglichen werden.

 

Zurrgurte, Kantenschutz und Fasshauben für die Fass-Transportsicherung

Fasssicherung für TransportFasshauben sind Abdeckhauben, die mit Umreifungsbändern und einem Klemmschloss ausgestattet sind. Das Fass ist somit fest mit der Palette verbunden. Bei der Fassicherung ist die Verwendung von Kantenschutz sehr wichtig, da scharfkantige Fassdeckel die Umreifungsmaterialien und Hauben beschädigen können. Das Abdecken der Fässer mittels einer Fasshaube bietet zudem einen wetterfesten Schutz gegen Verschmutzung und Korrosion der Fassdeckel und Fassränder. Die zu Ladeeinheiten auf Europaletten zusammengefasste Fassware kann beim Transport auch mithilfe von Zurrgurten, Ratsche und Fasshauben zwecks Transportsicherung direkt am Ladungsträger befestigt werden. Dafür muss der einteilige oder zweiteilige Zurrgurt mit einem Haken ausgestattet sein, der an einem Anschlagpunkt des Lkw‘s befestigt werden kann. Umreifungsbänder bestehen zumeist aus Polyestergewebe (PES) oder Polypropylen (PP). Das Gurtband der Zurrgurte und Spanngurte wird ebenfalls meist aus Polyester (PE) gefertigt und es gibt sie als Ausführungen mit Spitzhaken und Ratsche.

 

Antirutschmatten und Staupolster für die Ladungssicherung von Fässern

Antirutschmatten zur FasssicherungNeben den zuvor beschriebenen Maßnahmen der Transportsicherung von Flüssigkeiten in Fässern sollte der Boden der Ladefläche des Anhängers oder Containers stets mit Antirutschmatten ausgelegt werden, bevor die Europaletten verladen werden. Antirutschmatten erhöhen den Gleitreibbeiwert und verhindern so das Verrutschen der Europaletten. Die Verwendung von Staupolstern empfiehlt sich bei der Sicherung insbesondere, wenn mehrere Paletten Fassware übereinander gestapelt werden. Unsere Stausäcke schließen Ladelücken im Container oder auf dem Lkw und dienen dem Formschluss von Ladeeinheiten, um ein Kippen oder Verrutschen zu verhindern. Gleiches sind beim Transport von Kanister, ähnliche Behälter oder auch Waschmaschinen für mehr Sicherheit sehr empfehlenswert. Das Verladepersonal muss darin geschult sein, die auftretenden Flieh- und Reibkräfte und anhand dieser die nötigen Sicherungskräfte zu berechnen. Schulungen zur ordnungsgemäßen Ladungssicherung mit Zurrgurten, zur Berechnung von Vorspannkräften und Gleitreibungswerten sowie zu Funktionen der Hilfsmittel für die Ladungssicherung sind für das Verladepersonal sowie für Lkw-Fahrer verpflichtend.

 

Materialen zum sicheren Transport von Fässern in unserem Onlineshop

Fasssicherung online kaufenIn unserem Shop finden Sie sämtliche Produkte, die für die Ladungssicherung, Transportsicherung und Fasssicherung benötigt werden. Unsere zertifizierten Zurrgurte und Bänder aus Kunststoff erhalten Sie zu einem günstigen Preis in verschiedenen Bandbreiten und Längen