Reibungskoeffizient (Reibbeiwert) & Reibwert
 

Reibungskoeffizient (Reibbeiwert) und Reibwert der Antirutschmatte

Hohe Reibung ist wichtig bei der Ladungssicherung

Reibwerte AntirutschmatteOftmals erlebt man in der Praxis, dass Lkw-Fahrer bei der Transportsicherung auf sich alleine gestellt sind. Um jedoch eine sichere und verlässliche Ladungssicherung durchführen zu können, bedarf es vieler Faktoren. Viele nützliche Informationen stehen in der VDI-Richtlinie -2700 ff. zum Nachlesen oder sind über unseren Lasi-Ratgeber zu bekommen. Ungesicherte Ladung kann im privaten wie auch gewerblichen Bereich lebensgefährlich sein. Bei Vollbremsungen oder spontanen Ausweichmanövern, kann Ladung verrutschen oder lose Teile zu tödlichen Geschossen werden. Mit unseren Antirutschmatten oder einemAntirutschpad verkleinern Sie die Gefahr auf ein Minimum. Reibwert und Antirutschmatte, wie geht das zusammen? Ohne Ladungssicherung mit Antirutschmatten werden beispielsweise 10x mehr Zurrgurte für die gleiche Sicherung Ihrer Ladung benötigt, als mit. Demnach geht die Kombination von Ladungssicherung und Antirutschmatten mittlerweile Hand in Hand und ist aus der professionellen Ladungssicherung heutzutage nicht mehr weg zu denken. Sie ist also ein absolutes Muss. Beachten Sie, dass die Ladungssicherung auch in Kombination mit Zurrgurten, Klemmbalken, Ladungssicherungsnetzen, Gurtbandnetzen, Sperrstangen, usw. möglich ist. Gerade, wenn Vertikalkräfte auf die Ladung wirken, kann diese verrutschen und bietet somit keinerlei Schutz mehr. Wir erklären den Reibwert und den Reibbeiwert, der auch Reibungskoffefizient genannt wird. Außerdem geben wir die wichtigsten Daten in unserer Tabelle für Reibwerte.

 

Die Antirutschmatte und ihr Reibwert

Reibwerte AntirutschmatteÜberall dort, wo Stückgut transportiert und Paletten eingesetzt werden, gehört Ladungssicherung mit Antirutschmatten zum alltäglichen Gebrauch, da man sich ihre Reibkraft zunutze macht. Sie liegen gut sichtbar und in ausreichender Größe am Boden der Ladefläche. Sie „trennen“ das Stückgut komplett vom Transportboden, da nur so der gewünschte Reibbeiwert erreicht wird. Wichtig dabei ist, dass alle Auflageflächen vollständig auf den Antirutschmatten stehen. Selbst kleine Teilflächen, die nicht richtig aufliegen, sogenannte Mischreibung, können zu einer erheblichen Verschlechterung der Ladungssicherung führen. Auch hier wieder unser Hinweis darauf, dass neben dem Check der richtigen Reibwerte auch die Sicherung auch mit weiteren zugelassenen Hilfsmitteln wie Zurrgurten, Gurtbandnetzen, Sperrstangen möglich ist.

 

 

Antirutschmatte Reibwert messen – So geht’s!

Reibwerte AntirutschmatteEine wichtige Kennzahl der Ladungssicherung, ist der Reibbeiwert (Reibungskoeffizient). Dieser ist der wichtigste Faktor, wenn es um die Verladung von Stückgut geht. Wie man schnell feststellt, gibt es viele Tabellen und Möglichkeiten, diesen wichtigen Wert der Ladungssicherung zu berechnen bzw. zu bestimmen. Damit alles „zumindest annähernd“ passt, sollte man den Reibbeiwert seiner Ware kennen. Hier ist es wichtig, dass der Verlader als Hersteller bzw. Versender diese Information an das Transportunternehmen weitergibt. Entsprechend dieser Daten ist es möglich, mit passender Ladungssicherung durch Zurrgurte und Antirutschmatten, eine professionelle Beladung und gute Reibwerte sicher zu stellen. Wir haben untenstehend einige Mustertabelle mit Kennzahlen aufgeführt, um das Ganze etwas zu visualisieren. Viele Verlader sind sich Ihrer Verantwortung mittlerweile bewusst, so dass sich so für jede Ladung passende Verladeanweisungen ergeben. Wünschenswert wäre es, wenn die Ladungssicherung als fester Bestandteil der Qualitätssicherung gesehen werden würde. Denn Kosten die durch beschädigte Produkte oder stillgelegte LKW entstehen, sind meist höher und rechtfertigen den Sicherungsaufwand. Aktuell ist es so, dass noch viele Reibwerte von Materialpaarungen fehlen bzw. noch nicht veröffentlicht sind. Somit kann man sich nur nach Anhaltswerten zur Ladungssicherung LKW richten, wenn man den Reibwert messen will.

   Metall auf Holz

   0,2    

   Entspricht 20% Ladungssicherung durch Reibung   

   Holz auf Holz

   0,3

   Entspricht 30% Ladungssicherung durch Reibung

   Antirutschmatte   

   0,6

   Entspricht 60% Ladungssicherung durch Reibung

 

Reibbeiwert (Reibungskoeffizient): was bedeutet er?

Beispiel PrüfzeugnisDer Reibungskoeffizient ist mit dem Formelzeichen „µ“ angegeben und dient als Maß, wie hoch die Reibkraft zwischen zwei Materialien wirkt. Dieser dient jedoch immer nur als ungefähre Angabe. Die Reibkraft hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Diese wären beispielsweise Material, Temperatur, Feuchte, Oberfläche, uvm... Mythos Reibwert: Folgendes stimmt nicht - "μ ist immer kleiner als 1". Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass μ immer (kleiner) < 1 sein muss. Je nach Materialbeschaffenheit, kann dieser Wert auch über 1 liegen. Dieses sollten Sie beachten. Gerne geben wir einen Hinweis auf unseren LaSi-Rechner. Ein Programm zur Berechnung der Ladungssicherung und einzelner Ladungssicherungsarten nach DIN EN 12195-1 und VDI 2700 ff (unter anderem finden Sie dort auch die Möglichkeit den Reibwert Ihrer Antirutschmatte zu berechnen). Dieser ist in 26 Sprachen übersetzt. Mit LaSi-Profi können Sie schnell und exakt Ihre Ladungssicherung und die beim Transport benötigten Hilfsmittel der Ladungssicherung berechnen. Diese Neuentwicklung ist für unsere Kunden kostenfreie online nutzbar – Leichte und schnelle Handhabung.

Antirutschmatten, Pads & Rollenware
Jetzt anschauen

Reibwert Tabelle

Lesen Sie alle Reibwerte in unserer Tabelle nach:

   Papierprodukte

   Reibbeiwert  (Reibungskoeffizient)

   Papier auf Papier

   0,40

   Hart gewickelte Papierrollen

   Verpackt   

   Unverpackt          

   Papierrolle auf Siebdruckboden

   0,30

   0,25

   Papierrolle auf Siebdruckboden mit Joloda   

   0,25

   0,35

   Papierrolle auf Ladefläche aus Brettern

   0,40

   0,45

   Papierrolle auf Metallboden

   0,25

   0,30

   Papierrolle auf Kunststoff

   0,25

   0,15                   

                         

Quelle: VDI Richtline 2700 Blatt 9

 

   Betonelemente (trocken oder nass)

   Reibbeiwert  (Reibungskoeffizient)  

   Elementdecke auf Stahlarmierung

   0,60           

   Elementdecke / Elementwand auf Holz (gebrauchtes Holz)   

   0,50

   Elementdecke / Elementwand auf Holz (neues Holz)

   0,40

   Elementwand auf Elementwand

   0,55

   Stahlrahmen auf Holzladefläche

   0,40

   Holzbalken auf Holzladefläche

   0,50

 

Quelle: Frauenhofer Institut IML

 

   Getränkeprodukte

   Reibbeiwert (Reibungskoeffizient)           

   Biermodulkasten auf Holzpalette

   0,30

   Edelstahlfass (30l, 50l) stehend auf Holzpalette

   0,40 - 0,50

   PU – ummanteltes Fass auf Holzpalette, stehend   

   0,50 – 0,70

   PU – und Edelstahlfass auf Holzpalette, liegend

   0,70 – 0,80

 

Quelle: DEKRA

 

   Sonstiges

   Reibbeiwert  (Reibungskoeffizient) 

   Baustahlmatte auf Baustahlmatte   

   0,20

   Holzpalette auf Siebdruckboden

   0,30

   Strohballen auf Brettboden

   0,40 – 0,50

   Strohballen auf Siebdruckboden

   0,35

   Strohballen auf Strohballen

   0,40

 

Quelle: DEKRA

 

 

   Fahrzeugboden / Ladegut bzw. Ladegut / Ladegut   

   Reibbeiwert (Reibungskoeffizient) 

   Siebdruckboden / Gitterbox aus Stahl

   0,25

   Siebdruckboden / Plastikpalette (PP)

   0,25

   Siebdruckboden / Holzpressspanpaletten

   0,20

   Schnittholz auf Schrumpffolie

   0,20

   Schnittholz auf geriffeltem Aluminium

   0,30

   Großsäcke (IBC) auf Holzpalette

   0,30

   Pappschachtel auf Pappschachtel bzw. auf Holzpalette

   0,35

   Flachstäbe aus Stahl auf Schnittholz

   0,35

 

Quelle: 5 DIN EN 12195 - 1

 

Profi-Tipp: Verschmutzungen vermeiden

Gerade bei Kontrollen muss Ladungssicherung gut sichtbar und für die Kontrolleure nachvollziehbar sein.  Vermeiden sie Verschmutzungen jeglicher Art, sie verringern beispielsweise den Reibwert der Antirutschmatten und setzten diesen je nach Schwere der Verschmutzung sogar außer Kraft. Stark verunreinigte sowie beschädigte Matten, sind zu entsorgen und gegen neue Antirutschmatten zu ersetzen. Passend wäre unsere Antirutschrollen MT "Premium" welche für schwere Lasten und unebene Fahrzeugböden geeignet sind. Sie erfüllen die Vorgaben nach VDI-Richtlinie 2700 Blatt 15 und gehört zum Standartsortiment von MT Onlineshops. 

 

 

UNSERE TOP-PRODUKTE

%
Lasi-Koffer - Ladungssicherung-Set für Kleintransporter
236,81 €inkl. MwSt. ¹ 192,44 €exkl. MwSt. ¹
Anti-Rutsch-Pad MT "Premium" 200x100x8mm
0,44 €inkl. MwSt. ¹ 0,37 €exkl. MwSt. ¹
  • ab 1000 Stk. 0,40 € inkl. MwSt.
  • ab 2000 Stk. 0,36 € inkl. MwSt.
  • ab 4000 Stk. 0,32 € inkl. MwSt.
Anti-Rutsch-Pad MT "Premium" 240x80x5mm
0,35 €inkl. MwSt. ¹ 0,29 €exkl. MwSt. ¹
  • ab 1500 Stk. 0,31 € inkl. MwSt.
  • ab 3000 Stk. 0,29 € inkl. MwSt.
  • ab 6000 Stk. 0,25 € inkl. MwSt.
Antirutschrolle MT "Premium" 5.000x125x8 mm
12,50 €inkl. MwSt. ¹ 10,50 €exkl. MwSt. ¹
  • ab 12 Stk. 11,66 € inkl. MwSt.
  • ab 24 Stk. 10,35 € inkl. MwSt.
  • ab 50 Stk. 9,04 € inkl. MwSt.
  • ab 90 Stk. 8,51 € inkl. MwSt.
  • ab 180 Stk. 7,74 € inkl. MwSt.