Logistik in Kofferfahrzeugen

Logistik in Kofferfahrzeugen
Kofferfahrzeuge sind unter anderem beim Transport von Lebensmitteln sehr beliebt. Sowohl Gefriergut als...
Weiterlesen

Logistik in Planenfahrzeugen

Logistik in Planenfahrzeugen
Planenfahrzeuge werden rund um den Globus sehr gerne als Transportmittel eingesetzt. Für die optimale...
Weiterlesen

Sonderaufbauten

Sonderaufbauten
Je nach Einsatzzweck gibt es im Bereich der Ladungssicherung verschiedene Aufbauarten, die in universell...
Weiterlesen

Getränketransport: So sichern Sie Ihre Getränkekisten richtig (VDI 2700 Blatt 12)

Getränketransport: So sichern Sie Ihre Getränkekisten richtig (VDI 2700 Blatt 12)
Gerade beim Getränketransport ist eine branchenspezifische Ladungssicherung im Alltag sehr wichtig....
Weiterlesen

Ladungssicherung im Lkw

Ladungssicherung LkwIm Transportwesen gewinnt die Sicherheit der mitgeführten Transportgüter immer mehr an Bedeutung, da eine effektive und effiziente Ladungssicherung (LaSi) im Lkw nicht nur die Ladung selbst schützt. Sie trägt auch wesentlich zur Verkehrssicherheit bei und schützt so den Fahrer, andere Verkehrsteilnehmer und die Umwelt. Die Sicherung der Fracht ist gesetzlich vorgeschrieben (StVO) und es gibt einige Normen und Richtlinien, die dabei beachtet werden müssen. Wird seitens der Ordnungskräfte (Polizei, Zoll) eine Verletzung der Straßenverkehrsordnung festgestellt, so drohen teils empfindliche Geldstrafen. Kommen Personen zu Schaden, so können auch Haftstrafen die Folge sein. Damit die Ladung auf einem LKW ausreichend gesichert werden kann, bedarf es einer guten Schulung der Mitarbeiter sowie deren hohes Verantwortungsbewusstsein, die Eignung der verwendeten Transportträger sowie die Verwendung geeigneter Ladungssicherungsmittel und Hilfsmittel für die Ladungssicherung im Lkw. Grundsätzlich muss bei der Ladungssicherung zwischen der Sicherung in Kofferfahrzeugen, Planenfahrzeugen, in Sonderaufbauten und Anhängern unterschieden werden. Unterschieden wird zudem zwischen baulichen Einrichtungen im Fahrzeug wie Zurr- und Ankerpunkten oder Loch- und Ankerschienen sowie zwischen Ladungssicherungsmitteln und Hilfsmitteln wie etwa Zurrmaterialien, Sicherheitsnetzen, Sperrbalken oder Antirutschmatten.

Gesetze und Verordnungen für die Ladungssicherung im Lkw

Aufgrund der Tatsache, dass mangelnde Ladungssicherung im Lkw jedes Jahr erhebliche Schäden an den transportierten Gütern, zahlreiche Personenschäden zum Teil mit Todesfolge sowie Schäden in der Umwelt verursacht, ist es unabdingbar, dass Verlader, Fahrer und Halter der Transportfahrzeuge vorhandene Regelwerke kennen und verinnerlicht haben. Diese Regeln berufen sich sowohl auf logistische Erfahrungswerte als auch auf physikalische Grundlagen. Verantwortlich für die Sicherheit sind stets Fahrer, Verlader und Halter des Fahrzeugs. Werden bestehende Regeln verletzt, so drohen allen Beteiligten Bußgelder, Punkte im Flensburger Fahreignungsregister sowie Haftstrafen bei Personenschäden.

Paragraf 22 der Straßenverkehrsordnung (StVO)

Hinsichtlich der Regelwerke besagt zunächst der Paragraf 22 der Straßenverkehrsordnung (StVO), dass für den Transport bestimmte Güter so zu sichern sind, dass sie weder bei Ausweichbewegungen noch bei Bremsmanövern oder einer Vollbremsung rollen, umfallen oder verrutschen kann. Auch die Verursachung von Lärm ist eine Ordnungswidrigkeit.

Richtlinienreihe VDI 2700

Technische Regeln für die Ladungssicherung im Lkw finden sich in der Richtlinienreihe VDI 2700. Darin wird beschrieben, welche Kräfte während der Fahrt auf das Frachtgut einwirken und wie diese dem entsprechend gesichert werden können. Zudem enthält sie Anleitungen, Verfahrensweisen und Berechnungsmodelle für unterschiedliche Transportträger, Ladungstypen, Ladungssicherungsmittel oder Hilfsmittel für die Lkw-Ladungssicherung. Somit ist sie ein stets zu beachtendes Standardwerk für die Ladungssicherung im Lkw.

Kraft- und formschlüssige Ladungssicherung

Lkw LadungssicherungAls Wissensbasis dient zudem die Unterscheidung zwischen der kraftschlüssigen und der formschlüssigen Sicherung. Unter einer kraftschlüssigen Ladungssicherung im Lkw versteht man unter anderem das Niederzurren der transportierten Güter, wobei diese mithilfe von Zurrgurten auf die Ladefläche gepresst werden. Dabei ist der Gebrauch von Antirutschmatten, welche den Reibwert erhöhen, verpflichtend. Formschluss bedeutet, dass die Fracht lückenlos verladen ist. Hierbei eignen sich Hilfsmittel wie Staupolster, Sperrstangen, Klemmbalken, Zurrgurte, Lashingbänder oder Unterlegkeile. Auf unseren Ratgeberseiten finden Sie eine Vielzahl von Informationen rund um das Thema gesetzliche Vorgaben. Zudem erhalten Sie dort wichtige Hinweise für die Frachtsicherung in unterschiedlichen Fahrzeugtypen, zum Umgang mit verschiedenen Ladungstypen und Transportträgern sowie zu Ladungssicherungsmitteln und Hilfsmitteln für die Ladungssicherung im Lkw.

Die Logistik in Kofferfahrzeugen

Ob in der Versandlogistik, im Bereich der Nahrungsmittellogistik oder im Handwerk, Kofferfahrzeuge bilden meist die regionale Basis der Logistik. Ob palettierte Fracht, solche auf Rollcontainern oder als Stückgut, die ordnungsgemäße LaSi stellt in diesen Fahrzeugen häufig eine Herausforderung dar, etwa weil Anschlags- oder Zurrpunkte fehlen. Sehr beliebt sind daher unsere Systemlösungen zur Ladungssicherung im Kofferfahrzeug, die nachträglich in den Lkw eingebaut werden können und deren Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die Basis dieser Systeme sind Führungsschienen wie unsere Zurr- oder Airlineschienen für die Decke oder die Seitenwände. Sie können besonders leicht und sicher im Fahrzeug montiert werden. Mithilfe von Sperrstangen, Spannstangen oder Zurrmaterialien kann die Ladung dann horizontal und vertikal gesichert werden. Dabei erleichtert die Doppelzapfentechnik unserer Sperrstangen die Be- und Entladung erheblich. Unsere Systeme sind nicht nur flexibel und passen sich der Beschaffenheit Ihres Transportguts an, sie sind zudem äußerst robust und besitzen eine Sperrkraft von bis zu 8.000 daN. Für Wäschereien oder Kleidungshersteller empfehlen wir unser Kleiderstangen-Transportsystem, welches sowohl für Koffer- als auch Planenfahrzeuge geeignet ist. Bei dieser Systemlösung werden Tragrohre in Schienen eingehängt. So kann Kleidung hängend transportiert werden und kommt knitterfrei zu Ihren Kunden.

Ladungssicherung in Lkw-Planenfahrzeugen und Containern

Eine besonders simple und effektive Lösung der Ladungssicherung in Lkw-Planenfahrzeugen sind Sperrbalken, die fest in die Deckenschiene integriert werden und abhängig von der benötigten Transportfläche nach vorn oder hinten verschoben werden können. Sollten sie nicht benötigt werden, können sie nach oben geklappt werden. Mit unseren Doppelstocksystemen schaffen Sie in ihrem Planenfahrzeug eine zweite Ebene und verdoppeln so das Ladevolumen. Wenn Sie Fragen haben, wie Sie diese Systemlösungen für Ihre Einsatzbereiche nutzen können, wenden Sie sich telefonisch oder per Mail an unsere LaSi-Experten. Falls Ihnen in Ihrem Planenfahrzeug keine Anschlag- oder Zurrpunkte zur Verfügung stehen, verwenden Sie unsere Zurr- oder Airlineschienen sowohl für die Decke als auch für die Seitenwände. So schaffen Sie zahlreiche Zurrpunkte für die flexible Sicherung der zu transportierenden Güter. In Verbindungen mit Sperrbalken, Absperrstangen und Zurrgurten, Stausäcken und Antirutschmatten gewährleisten Sie den sicheren Transport der Ihnen anvertrauten Güter. Bei der Ladungssicherung in Containern werden Antirutschmatten, Lashingbänder und Container-Lashings, Staupolster, Rückhaltesysteme wie unsere Gurtbandtrennnetze sowie Kantenschützer verwendet. Sämtliche Zurrmittel unterliegen besonders an Ecken und Kanten gewissen mechanischen Beanspruchungen. Beim Niederzurren werden die Vorspannkräfte durch Kanten enorm verringert. Dies kommt daher, dass die Gurte nicht gleichmäßig über Kanten gleiten können. Um die Kraftübertragung zu verbessern und die mechanischen Belastungen an Ecken oder Kanten zu verringern, erweist sich der Einsatz von Kantenschutzprofilen als sinnvoll. Als wichtiger Faktor der Ladungssicherung im Lkw gilt die Reibung – denn je höher die Reibung zwischen der Ladung und der Ladefläche, desto weniger weitere Maßnahmen werden bei der Ladungssicherung im Lkw erforderlich. Grundsätzlich ergibt sich die Reibung aus dem Zusammenspiel des Verpackungsmaterials und der Beschaffenheit des Untergrunds der Ladefläche. Antirutschmatten dienen als besonders geeignetes Mittel, um die Reibung der beiden Komponenten zu erhöhen.

Sicherung von Fracht auf offenen Ladeflächen

Ladungssicherung LkwDie Ladungssicherung auf Mulden, Pritschen, offenen Anhängern oder Containern wird unter anderem gewährleistet durch die Verwendung von Anhängernetzen und Abdeckplanen. Vor allem loses Stückgut wie Baumschnitt oder Bauschutt bergen im Straßenverkehr eine immense Unfallgefahr. Immer häufiger werden in der Praxis Netze zur Ladungssicherung verwendet. Diese unterscheiden sich zwischen Ladungssicherungsnetzen und Abdecknetzen. Beim Einsatz solcher Netze muss jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass sie die erscheinenden Kräfte auch aufnehmen können. Ladungssicherungsnetze leiten die Kräfte über Gurtbänder und Ratschensysteme in die zur Verfügung stehenden Zurrpunkte des Lkw ein. Abdecknetze hingegen verhindern, dass extrem leichte Ladung, wie zum Beispiel Laub, aufgrund des Fahrtwindes wegfliegen kann. Auch für diese Netze müssen am Lkw diverse Befestigungspunkte vorhanden sein. Häufig kann eine wirksame Ladungssicherung im Lkw bereits im Vorfeld erleichtert werden, indem geeignete Ladehilfsmittel wie Gitterboxen und Paletten eingesetzt werden. Ob eine Plane oder ein Netz für Ihre Einsatzbereiche optimal ist und welche Planen- oder Netzmaterialien für welches Ladungsgut verwendet werden müssen, erfahren Sie detailliert im Kategoriebereich „Sicherungsnetze und Planen“. Sie finden in unserem Shop vorkonfektionierte Planen und Netze in Standardmaßen, können diese aber auch gemäß Ihrer benötigten Spezifikationen (Maße, Material usw.) bestellen. Auch auf offenen Ladeflächen besteht oftmals das Problem fehlender Zurrpunkte. Unsere Führungsschienen (Zurr- oder Airlineschienen) sind die perfekte Lösung. Angebracht auf dem Boden oder an den Seitenwänden schaffen sie leicht zu montierende und robuste Zurr- und Ankerpunkte. Mit unseren Zurrmaterialien, Sperrstangen oder Spannstangen kann das Transportgut nun vertikal und horizontal gesichert werden.   

Bei Fragen zur Ladungssicherung im Transporter berät Sie gerne unser Spezialisten-Team!

Unsere TOP-Produkte

  •  
    Kantenschutz VW Produktbild Kantenschutz VW 110 x 85 mm, schwarz

    1,30 € inkl. MwSt. ¹

    1,17 € inkl. MwSt. ¹ 0,98 € exkl. MwSt. ¹

    • ab 500 Stk. sparen Sie 3%
  •  
    Weißer Kantenschutzwinkel VW mit den Maßen  135x90mm Kantenschutz VW 135 x 90 mm, weiß

    1,18 € inkl. MwSt. ¹

    1,06 € inkl. MwSt. ¹ 0,89 € exkl. MwSt. ¹

    • ab 100 Stk. sparen Sie 0%
    • ab 200 Stk. sparen Sie 4%
    • ab 300 Stk. sparen Sie 11%
    • ab 400 Stk. sparen Sie 15%
    • ab 500 Stk. sparen Sie 22%
    • ab 1000 Stk. sparen Sie 33%
    • ab 2600 Stk. sparen Sie 38%
  •  
    Kantenschutz JUMBO, Seitenansicht Kantenschutz JUMBO, 185x140mm, schwarz

    3,27 € inkl. MwSt. ¹

    2,95 € inkl. MwSt. ¹ 2,48 € exkl. MwSt. ¹

    • ab 1210 Stk. sparen Sie 15%
    • ab 2420 Stk. sparen Sie 21%
    • ab 3630 Stk. sparen Sie 25%
  •  
    Schwarzer Kantenschutz Protect mit Hohlkehle Kantenschutz Protect 180 x 130 mm

    2,96 € inkl. MwSt. ¹

    2,67 € inkl. MwSt. ¹ 2,24 € exkl. MwSt. ¹

    • ab 120 Stk. sparen Sie 6%
    • ab 480 Stk. sparen Sie 12%
    • ab 1020 Stk. sparen Sie 21%
    • ab 2040 Stk. sparen Sie 28%