Adviser: anti-slip mat

A really inexpensive tool that is used for securing loads is anti-slip mats. These are usually made of solid rubber and are available in a wide variety of sizes. So that anti-slip mats can also achieve the greatest effect for securing loads, these must of course be used correctly. You can find high-quality anti - slip mats in our shop.

Anti-slip mats: worth knowing & practice

Bio Antirutschmatte

Bio Antirutschmatte
Werden Sie zum Vorreiter bei der umweltverträglichen Ladungssicherung und nutzen Sie die biologische...
Weiterlesen

Material und Herstellung von Antirutschmatten

Material und Herstellung von Antirutschmatten
Es kommt immer wieder vor, dass bei Kontrollen im Straßenverkehr oftmals verheerende...
Weiterlesen

Qualität & Praxistest

Qualität & Praxistest
Der Verein Deutscher Ingenieure ist eine Institution, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, immer wieder...
Weiterlesen

Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit
Arbeitnehmer sind in vielen Berufszweigen glatten, unebenen oder feuchten Untergründen ausgesetzt....
Weiterlesen

Kauftipps für hochwertige Antirutschmatten

Kauftipps für hochwertige Antirutschmatten
Warum ist es wichtig, nur hochwertige Antirutschmatten zu verwenden? Da der Bereich der Ladungssicherung...
Weiterlesen

Grundlagenwissen rund um die Antirutschmatte

Grundlagenwissen rund um die Antirutschmatte
So haben viele schon etwas von einer Antirutschmatte gehört, aber den genauen Verwendungszweck zu...
Weiterlesen

Antirutschmatten im Privatbereich

Antirutschmatten im Privatbereich
Antirutsch Gummimatten und Gummibeläge bieten auch im Privathaushalt eine Menge Vorteile. Sie sind...
Weiterlesen

Reibungskoeffizient (Reibbeiwert) & Reibwert

Reibungskoeffizient (Reibbeiwert) & Reibwert
Oftmals erlebt man in der Praxis, dass Lkw-Fahrer bei der Transportsicherung auf sich alleine gestellt...
Weiterlesen

 

Applications for anti-slip mats for securing loads

DApplications anti-slip matLoad securing is important is undisputed. That it only makes sense if you use it correctly, too. And this is exactly the crux of the matter, because not everyone knows how to use the many aids available for load securing properly. This can sometimes lead to someone having the firm belief that they have carried out the correct load securing, but the incorrect use of the aids provided insufficient security. So it is a good thing to have the VDI 2700 guidelines for load securing in this context. These clarify which aids are considered suitable and which requirements they have to meet. This is particularly noticeable when using anti-slip mats and anti-slip pads, because this is where the greatest mistakes were made in the past. On the one hand, it was due to the fact that most people used simple rubber mats for load securing, which never met the high demands that are required today in the VDI 2700. On the other hand, it was also due to the fact that these mats were usually not used correctly. First of all, you should know that anti-slip mats can never be used alone to secure loads. This does not apply even when it comes to high-quality mats that not only meet the requirements of the guidelines, but even exceed them. However, these mats are only a tool that prevents the load from slipping on the loading surface so quickly. So that you can use the mats effectively,Lashing down the lashing strap . Sometimes it happens that you also have edge protection when using a lashing strapmust use. If the load has an extremely smooth surface, you can also consider using anti-slip mats here. Such anti-slip agents placed under the edge protection prevent the angle and thus the belt from slipping. Another point of use for the safety mats is that they can also be used when stacking loads on top of each other. This is usually the case when stacking sheet metal packages or concrete parts. It is important that you always make sure that the mat of the load offers enough support and is still visible in any case. In this way, the use of the right mat for securing loads during a check can really be checked. Those who do not stick to it risk being fined,

Proper load securing with anti-slip mats

Proper load securing with anti-slip matsThe first thing that matters is what type of cargo is to be secured. Are they palletized goods or individual packages? What material is the cargo made of? What is the shape of the cargo? All of these questions are extremely important for the correct use of anti-slip mats. If you are transporting normal loads on pallets, it can be sufficient to place an anti-slip mat or anti-slip pad of the appropriate size under every corner of the pallet. In the case of a bulky package with a larger size, it may be necessary to use an anti-slip mat that can be placed over the entire width of the loading area. However, anti-slip mats do not achieve the greatest possible effect if they are used entirely for securing loads. If such anti-slip mats are used, they increase the frictional resistance of the load and thus reduce the risk of slipping on the loading area. However, this alone is not sufficient protection against sudden movement forces, such as those that can occur when braking hard. Here it is usually necessary to use lashing straps in addition to the anti-slip mats, which also secure the load horizontally. The anti-slip mats take care of the vertical protection. Only the precise interplay of the two load securing aids offers the greatest possible protection in an emergency. However, this does not release the driver from his duty of care when it comes to driving. After all, an adapted driving style is still the best load securing system ever. But the correct use of an anti-slip mat in conjunction with lashing straps does the rest so that it is a little safer on our roads.

Die verschiedenen Arten von Antirutschmatten

the different types of anti-slip matsJeder, der schon mal in der Badewanne oder unter der Dusche ausgerutscht ist, kennt die kleinen Matten aus Gummi oder Kunststoff, die ein Ausrutschen auf dem schlüpfrigen Untergrund verhindern sollen und somit einen Antirutschbelag bieten. Dies sind wohl die bekanntesten Antirutschmatten. Aber sowohl die Materialien als auch die Einsatzmöglichkeiten für Antirutschmatten sind erheblich vielfältiger - auch im Privatbereich. Auch die Preise für diese Produkte sind sehr verschieden. Die günstigsten, aus billigem Kunststoff hergestellten Matten, kosten nur ein paar Euro, Produkte aus wertvolleren Materialien mehrere hundert Euro. In unserem Ratgeber zum Thema Anitrutschmatten und Antirutsch-Bodenbeläge finden Sie auch hilfreiche Kauftipps. Wie bereits angeführt, sind Antirutschmatten für den Einsatz in sogenannten Nassbereichen wohl die Bekanntesten. Aber auch hier gibt es schon erhebliche Unterschiede. Da sind zum Einen die relativ einfachen Matten für den Einsatz im heimischen Badezimmer aus Gummi oder Kunststoff (mit mehr oder weniger ästhetischem Design). Es gibt aber auch erheblich aufwendiger gearbeitete Exemplare für den gehobenen Geschmack und Geldbeutel (z.B. Vinylschlingenbeläge, mit nicht rostendem Metall eingefasst), die sowohl eine rutsch feste, auch barfuß angenehm begehbare Oberfläche, als auch eine offene Struktur zum schnelleren Wasserabfluss aufweisen. Antirutschmatten, die aus Fußpilz abweisendem, chlor-, see- und heil-wasserbeständigem Kunststoff, der außerdem UV-beständig ist und eine hohe Verschleißfestigkeit aufweist, gefertigt sind, kommen nicht nur im privaten Bereich zum Einsatz. Sie finden ihre Verwendung u.a. in allen Arten von Schwimm- und Hallenbädern, Saunen und Solarien, Sportstätten, Fitnessstudios, Wasch- und Umkleideräumen, Duschanlagen sowie in allen anderen Bereichen, in denen Hygiene und Rutschsicherheit, sowie Antirutschbeläge erforderlich sind. Falls die Antirutschmatte oder Antirutschpads unter Wasser eingesetzt werden sollen, wird sie entweder mit Haltevorrichtungen (z.B. Saugfüßen) versehen oder das Material ist schwerer als sein Auftrieb im Wasser. Antirutschmatten aus PU-gebundenen Gummigranulaten (oft mit Gitternetzstruktur) dienen der Ladungssicherung im Frachtverkehr zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Sie sind in allen erdenklichen Längen und Breiten erhältlich. Für den Schwerlastbereich kommen besonders belastbare Materialien auf SBR-/NBR-Basis (öl-, kraftstoff- und säure resistente Polymere) zum Einsatz. Die letztgenannten Materialien kommen auch im Labor- und Krankenhausbetrieb zum Einsatz. Antirutsch-Bodenbeläge sind in diesem Bereich sehr wichtig. Weitere Einsatzmöglichkeiten für Antirutschmatten und Antirutschpads bietet der Kfz-Bereich. Hierbei sind vor allem Antirutschmatten für den Kofferraum interessant. Diese Antirutschmatten aus Gummi sind speziell für PKWs und gewährleisten eine zuverlässige Ladungssicherung. Auch für den Einsatz im Winter findet man im Handel die passende Antwort auf durchdrehende Reifen bei Eis und Schnee. Glücklich, wer ein paar Antirutschmatten oder Antirutschpads aus Gummi im Kofferraum liegen hat. Diese verhindern im Sommer das Verrutschen von Gegenständen (z.B. Getränkekisten) und im Bedarfsfall legt man sie als griffige Anfahrhilfe unter die Antriebsräder. Übrigens gibt es auch beidseitig haftende Antirutschmatten, die stimmig zurecht geschnitten, ideal sind, um z.B. ein Handy auf dem Armaturenbrett zu fixieren. Die Einsatzmöglichkeiten sind wie man sieht, vielseitig.

Was leisten Antirutschmatten für die Verkehrssicherheit?

What do anti-slip mats do for road safety?Zwischen der Ladung und der Ladefläche besteht die Reibungskraft. Dies kann man sich folgendermaßen vorstellen: Weder die Ladung noch die Fläche sind vollständig glatt, sondern durch kleine Unebenheiten markiert, die unter dem Mikroskop zu erkennen sind. Die Unebenheiten beider Oberflächen verhaken sich ineinander und verhindern, dass beim Anhalten des Fahrzeugs die Ladung sofort nach hinten rutscht. Wie stark die Reibung ist, hängt von der jeweiligen Oberfläche ab: Ist sie nass oder staubig, rutscht die Ladung leichter, als wenn sie trocken bleibt. Antirutschmatten geben der Ladung dadurch sicheren Halt, dass sie eine hohe Reibungskraft erzeugen. Sie bestehen meist aus Gummi und sind beständig gegen Flüssigkeiten wie Öl, die die Reibung senken. Oft würde die Ladung auch ohne Matten halten – sie ist eng genug aneinandergereiht und gestapelt, dass sie sanfte Bremsmanöver ohne Weiteres aushält. Bei einem Unfall oder einer Vollbremsung kann das wieder anders aussehen. In einem solchen Fall wirken viel größere Kräfte auf die Ladung ein, als die Reibungskraft aufhalten kann. Kommt es zu einem Unfall, können durch ungesicherte Ladung die Autofahrer hinter dem Transportfahrzeug verletzt werden. Fliegende Ladungsteile können Personen zerquetschen oder Autoscheiben ohne Weiteres zertrümmern. Mit einer Antirutschmatte oder passenden Antirutschpads besteht diese Gefahr nicht. Sie erzeugen eine so große Reibungskraft, dass die Ladung zusammen mit anderen Sicherheitsmaßnahmen wie Gurten auch bei einem Unfall an ihrem Platz bleibt. Um die Ladung im Straßenverkehr ausreichend zu sichern, muss zunächst die komplette Ladungsfläche mit rutschfesten Matten ausgelegt werden. Auf diese kann anschließend die erste Schicht der Ladung gelegt werden. Soll die Ladung gestapelt werden, müssen sich auch zwischen den Schichten Matten befinden, die ein Abrutschen verhindern – denn im Falle eines Unfalls rutschen zuerst die oberen Teile der Ladung und sind allein durch ihre Höhe eine Gefahr für die anderen Autofahrer.

Unsere TOP-Produkte

Alle Produkte der Kategorie Antirutsch anzeigen lassen
Antirutsch